Home

Klimamembrane bei Schuhen – sinnvoll oder nicht?

Heute wollen wir uns einmal mit einem Thema beschäftigen, dass man durchaus kontrovers betrachten könnte: Braucht es eigentlich Klimamembrane in Schuhen? Wir bringen mal schnell die Fakten auf den virtuellen Tisch.

Schuhe mit Klimamembrane von Vivo Barefoot

In einem Beitrag vor kurzem haben wir ja bereits aufgezeigt, dass mitunter ganz schön viel Fußschweiß entstehen kann, wenn man sich entsprechend körperlich betätigt. Immerhin 200 ml an einem Tag sind für jedes Paar Schuhe eine bemerkenswerte Menge Flüssigkeit. Da braucht es keine weiteren besonderen Argumente, um atmungsaktive Herrenschuhe sinnvoll erscheinen zu lassen. Aber heißt das, dass der gute alte Lederschuh ein Auslaufmodell ist?

Nein, das ist er keineswegs. Es hat seinen Grund, warum diese Membranen vornehmlich bei Winterstiefeln und Outdoorschuhen zum Einsatz kommen. Das sind die Produktkategorien, in denen moderne Technik ihre Vorzüge besonders gut ausspielen kann – aber auch hier hat der Lederschuh nach wie vor ein mehr als solides Standing.

Leder bleibt unersetzlich – noch

Bei allen Vorzügen, die moderne Technologien und Textilien und Membranen heute bieten, es gibt einen wesentlichen Punkt, auf den wir mit diesem Beitrag hinauswollen: Leder hat nahezu perfekte Eigenschaften für den Einsatz in Schuhen. Als veredeltes Naturprodukt bringt es alles mit, was man sich für Schuhe wünschen kann. Wir sind bereits bei verschiedenen Gelegenheiten in diesem Blog auf die Vorzüge von Leder eingegangen. Es ist flexibel und dauerbelastbar, hautsympathisch und langlebig, reparierbar und – ebenfalls klimaaktiv.

Dennoch: Inzwischen gibt es eine derartige Vielfalt an Klimamembranen, dass wir besser nicht einmal ansatzweise versuchen, hier eine Aufzählung oder gar Abhandlung der verschiedenen Produkte beginnen. Dieses Thema in all seinen Facetten beleuchten zu wollen, kann alleine ganze Bände, ach was, Bücherregale füllen. Die synthetischen Materialien werden von Produktgeneration zu Produktgeneration immer besser.

Wer weiß, vielleicht sind diese eines Tages dann tatsächlich in der Lage, Leder in jeder Hinsicht in höchster Qualität zu ersetzen. Noch ist es nicht so weit.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS feed für Kommentare zu diesem Blogeintrag. TrackBack URL

Hinterlasse eine Nachricht