Home

Ledersneaker pflegen

Wir haben vor kurzem dargestellt, worauf man achten sollte, wenn man „normalen“ Sneakern etwas Pflege zukommen lassen will. Wer etwas höhere Ansprüche an seine Kicks hat und sich in aller Regel mit Ledersneakern ausrüstet, kann noch etwas mehr machen als vor kurzem im Artikel zur Sneakerpflege beschrieben.

Wenn es sich um ein Paar Sneaker handelt, bei dem tatsächlich einmal richtig hochwertiges Leder verarbeitet wurde, dann gelten im wesentlichen die gleichen Regeln, die auch bei allen anderen hochwertigen Herrenschuhen aus Leder gelten.

Bereits die große Anzahl an verschiedensten Furnituren für die verschiedensten Nuancen zeigt an, dass es hier mehr zu berichten gibt, als in einen solchen Blogbeitrag passt. Im wesentlichen geht es darum, dem Leder das an „Nahrung“ zu geben, was im täglichen Gebrauch verloren geht.
Sie sind in letzter Zeit viel in nassen Bedingungen unterwegs? Achten Sie auf ausreichende Trage- und Trockenpausen und eine Imprägnierung.
Die Sneaker wurden schon lange nicht mehr gereinigt? Eine Grundreinigung mit Bürste und der passenden Schuhcreme/-sprays, -gels etc. ist auch vom ungeschicktesten Sneakerliebhaber problemlos zu meistern.

Nur selten haben Sneaker auch ein Lederfutter, wie etwa bei Zeha Berlin. Wenn man einen solchen Fall erblickt, weiß man im Grunde sofort, dass man hier aus dem vollen Wissen des Pflege-Enthusiasten schöpfen kann. Trotzdem bleibt die Pflege von Ledersneakern etwas einfacher als von manchen klassischen Herrenschuhen, einfach weil für Sneaker dann doch nicht so empfindliche Leder verwendet werden.

Mit diesem Blogeintrag wollen wir also nicht in einem Aufwasch alle Details des Schuhe Putzens erklären (das machen wir schön nacheineinader), sondern erst mal nur die schlichte Wahrheit an den Tag bringen, dass man das Ganze zwar zur Kunstform erheben kann, aber nicht muss. Auch ohne Profiausrüstung kann man seine Ledersneaker gut in Schuss halten – bis man Spaß daran findet und den Ehrgeiz nach perfekten Lösungen entwickelt.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS feed für Kommentare zu diesem Blogeintrag. TrackBack URL

Hinterlasse eine Nachricht